Reservierter Speicherplatz für Updates und System-Caches ab Windows 10 1903

Hintergrund dieser neuen Funktion ist, dass viele Nutzer, die ihre Festplatte zumüllen. Probleme zum Beispiel bei der Installation von Updates, oder auch bei der ordentlichen Ausführung von Anwendungen bekommen. Kann man vielleicht mit dem virtuellen Speicher vergleichen, den Windows nutzt, wenn der Ram voll ist.


Daten von Systemprozessen werden in diesen reservierten Speicher abgelegt und auch freigegeben, wenn sie nicht mehr benutzt werden. Sollte der reservierte Speicherbereich voll sein, dann wird Windows auch außerhalb die Daten ablegen, damit Windows 10 weiterhin störungsfrei arbeiten kann.

Wir kennen es ja von einem Funktionsupdate. Ist kein Platz auf der Festplatte, schlägt Windows vor einen USB-Stick als Ersatz übergangsweise zu nutzen. Oder das System wird komprimiert, damit der Updateprozess durchgeführt werden kann. Dies will man mit dem reservierten Speicherplatz umgehen.


Deskmodder.de - Reservierter Speicherplatz für Updates und System-Caches ab Windows 10 1903