Beiträge von HelpingFriendlyBook

    nein muss man nicht ich schaue mir nicht 2 Stunden etwas an wo mir die Fußnägel hochgehen bei einem der nicht mal Basics von Anno kennt.

    Wenn du weisst, dass es im Stream angeblich bestätigt wurde, warum suchst du dann in der Union oder im Forum nach Antwort? Daher mein Vorschlag dass man sich die Quelle dann doch mal SELBER anschaut, wenn diese schon bekannt ist. Wenn du den Stream sooo boykottierst ... schön und gut, ist deine Sache. Dann kannst du deine Frage gerne stellen, ob nun hier, in der Union/Forum oder im Discord. Aber warum trittst du dann mit deinem letzten Kommentar aus deinem ersten Post noch nach? Ich kenne deine momentane Einstellung zu 1800 und empfinde deinen ersten Post als sehr subjektiv.

    Ich habe mir über 1 Jahr den Arsch aufgerissen um mich dann hier als blöd hinstellen zu lassen?

    ??? Habe ich dich irgendwo als blöde bezeichnet? Dass du mit deinem Forum sehr engagiert bist und dir Anno nahe am Herzen liegt, streitet niemand ab. Dass du dann von der momentanen Entwicklung von 1800 enttäuscht bist und dir zusätzlich DSVGO/Artikel 13 und Co. noch auf die Nieren gehen, ist auch verständlich. Ich bin dir sehr dankbar, dass du diese Plattform zur Verfügung stelltst! Momentan finde ich dein Verhalten bzgl. 1800 allerdings etwas überzogen. Das fängt mit dem aus meiner Sicht theatralisiertem Bild im Start-Post "Er hat es getan als alter Annoholiker" ( der Thread ist momentan -- glaube ich -- gesperrt) , geht über das seit ein bis zwei Wochen andauernde WB gebashe (Was hat der Mann dir getan?) und ufert solangsam in Ann 1800 ist kein Anno, sondern nur ein dummes Spiel aus. Wie gesagt so sehe ich das aktuell. Ich fand es gut, wie du damals bei 2205 die Flagge hochgehalten hat, wo viele gesagt haben das sei kein Anno. Von diesem Annothek sehe ich momentan leider wenig.

    Wer Anno vorstellt muss auch mit Kritik leben

    Meinst du mir hat es Spass gemacht den Stream, welcher zäher als jegliches Kaugummi ist, anzuschauen? Ich hab es zweimal gemacht, und beim zweiten mal nur um die Stelle mit dem Koop wieder zufinden (Ja Ok ich hab die Geschwindigkeit erhöht und hier und da mal vorgeskippt). Ja man muss mit Kritik leben und umgehen können! Allerdings kann man auch produktive Kritik als Kritiker üben.

    Achtung WB soll der neue Annogott sein daher Vorsicht Götter Lästerung ist Strafbar.....

    Solche kommentare finde ich in diesem Kontext dann auch nicht gerade passend.


    Bekomme es gerade erst mit angeblich wurde im Stream bestätigt das bei Release kein MP erstmal vorhanden sein wird?

    Quelle?

    Was wird dann noch alles fehlen bei Release?

    Sorry, den Kommentar finde ich total fehl am Platz. Keine Ahnung wo du es aufgeschnappt hast, dass im Stream gesagt wurde, der MP sei nicht bei Release enthalten, es lässt sich aber sehr leicht überprüfen ob es stimmt oder nicht. Man muss sich den Stream einfach mal SELBER anschauen! Ja da muss man dann über sein Schatten springen. Und was ist dabei? Auf jeden Fall ist es besser als dieses ständige sinnlose WB Bashing. Gib den Mann doch mal hilfreiche Kritik, wenn dir sein Style nicht gefällt! Aus meiner Sicht, verhältst du dich gerade genauso, wie die Leute, die dich ständig angehen.


    Ab 1:37:21 geht es um den Koop-Modus. Hoffe es hilft das Ganze aufzuklären.

    Aber mir scheint wir stimmen in vielen Punkten überein, nur bin ich eventuell auch ein wenig kritischer wie andere was dann dazu führt eben Sachen zu kritisieren die andere nicht schlimm finden.

    Ich bin auch bei einigem was Ubisoft/BB machen nicht zufrieden und sag das dann auch meistens.

    dafür fehlen dann wieder andere Sachen oder wurden kastriert,

    Sowas dachte ich mir auch bei 2205 oder auch schon zu Zeiten von 1701.

    Der größte Knackpunkt wird die Performance sein am Ende, ich gehe davon aus das diese unter Anno 1404 sein wird im Lategame, sprich 5 FBS Show......und das auf einem Highend Rechner....

    Muss man durch, wenn man physikalische Waren und Multi-Sessions haben will. Hinzukommt noch, dass man Anno auf verschiedene Weisen spielen kann. Mit nem i7 6700HQ, 16GB DDR4 Ram und einer GeForce GTX 965M brauch ich keinen Rekordversuch aufstellen, höchstens, wenn ich wissen will, wie schnell ich Spiegeleier und Bacon zubereiten kann. Ich werde wohl eher mittlere Maps mit kleineren Inseln und wenig Ressourcen/Fruchtbarkeiten spielen. Da kommen dann auch wieder andere Spielmechaniken zum Tragen, z.B. kann ich mir vorstellen, dass eine, höchsten zwei, wenn man Glück hat, Eisenerz-Minen pro Insel schnell zum Flaschenhals werden können. Mal schauen wie weit ich komme mit meinem Laptop. Solange nicht die Meldung kommt: "Ihr Speicher ist aufgebraucht!" mit direktem CTD, wird es schon in Ordnung sein.

    Naja, lustig finde ich dann die Leute die Anno für Konsole wollen, wenn man bedenkt, dass schon Highend-PCs ihre lieben Probleme mit dem Spiel haben.


    Warum tragen diese nicht wichtige Themen vom Blog ins Forum um sie dort ordentlich zu diskutieren, statt in diesem komischen WP Blog wo es eine Qual ist etwas zu antworten geschweige den Antworten gezielt aufzurufen?

    Die Union stand deswegen schon seit Beginn in der Kritik. Aber wenn ich mir das Forum vom TT/CB anschaue denke ich mir, dass es vielleicht auch irgenwo gut ist. Dort ging es drüber und drunter aus meiner Sicht. Wie dort überhaupt Feedback gesammelt werden konnte frage ich mich heute noch. Als Entwickler wäre ich da abgedreht und schreiend rausgerannt. Wenn man dann aber im Stream den Bug-Button oben rechts sieht ... :wall:


    Aber eine Art von Tutorial würde ich da auch nicht erwarten mit Erklärungen wie was funktioniert.

    Sowas habe ich mir eigentlich schon für den Blog gewünscht. Sprch man geht auch einwenig detailierter auf die Spielmechaniken ein.

    Ja, aber was bringen Videos die im weiten des Netzes untergehen? Die Folge Fundtruhe 51 wurde 900mal geglickt, taucht bei eInschlägigen Suchen a la "Anno 1800 Tipps Tricks" weder bei Google noch Youtube auf. Dort wird mir irgendeine andere Grütze angezeigt. Ja, die Leute aus der Annothek/AnnoZone werden die Videos finden, weil sie wissen wo zu suchen ist, hingegen die 0815 Casual-Gamer aber nicht. Und für letztere sind die Videos wahrscheinlich auch relevanter, da sie von diesen deutlich mehr lernen können. Ich bin einfach der Ansicht, dass solcher Content auch die Menge erreichen muss.

    Dein 1800 Lexikon hast du momentan runtergenommen, 1800.annowiki.de ist im Aufbau. Für das Wiki anno1800.fandom.com wurde im letzten Stream Werbung gemacht und ich war auch bereits schon des öfteren dort unterwegs. Du meintest mal, dass bei dem Release von 1800 hier der Bär steppen würde ... ich bin da etwas skeptisch momentan. Es gibt sicherlich einiges was du vorbereitet hast, es würde mich freuen wenn dies dann auch die Spieler erreicht.

    Jo er sagt das da nun die Entfernung berechnet wird aber das es sich um ca. 20% erhöht per Stein bei allen Gebäuden?

    Es geht um die Einflussradien der Gebäude. Zugegeben, dass kann irreführend sein, da z.B. die Schweinefarm, der Holzfäller oder aber auch das Gildenhaus Einflussradien besitzen, die an die Radien der alten Annos erinnern. Hier geht es aber speziell um die "Einflussradien" der Öffentlichen und Produktionsbetriebe, die durch die hell- und dunkelgrüne Markierung auf den Straßen dargestellt werden. Ich habe jetzt Einflussradius bewusst in Anführungszeichen gesetzt, da Bastian ja bereits gesagt hat, das nun die Entfernung gemessen wird. Allerdings kann man z.B. einen Markplatz bauen und um diesen einen großen Platz bestehend aus Straßen bauen. Man sieht dann, dass um den Marktplatz die Straßen grün werden. Dieser grüne Bereich erinnert an den klassischen Einflussradius, ich würde es vielleicht eher als Achteck beschreiben. Es wird hier nicht erwähnt, dass es hell- und dunkelgrüne Bereiche gibt, die Auswirkung auf die Versorgung der Bürger/Häuser haben (in der CB war das -- eventuell absichtlich -- verbuggt), dies betrifft aber nür öffentliche Gebäude, Produktionsbetriebe sollten davon nicht betroffen sein. Writing Bull bemerkt dann zum Schluss noch, dass man die Reichweite ein bisschen ausweiten kann, indem man die Straßen ausbaut, da dann die Leute fixer und flinker unterwegs sind. Mit höheren Einwohnerstufen kann man besser Straßen bauen. Ja, dass kann man auch direkter ausdrücken, indem man sagt: Die Entfernung/Einflussradius vergrößert sich, wenn man Steinstraßen baut. Also für mich wurde es gennant, ob man jetzt noch eine Prozentzahl gennant werde soll ist mir eigentlich Wurst, da es eher um die Spielmechanik geht.


    In der Demo wird nichts gemacht in Sachen Video, da gibt es wichtigeres.

    Deine bereits gemeldeten Bugs wiederfinden :S? Mein Vorschlag wäre folgender: Mache 5 bis 10 kurze Videos, wie z.B. Fundtruhe 51, wo du solche Mechaniken knapp und bündig erzählst. Gerade Spielmechaniken die bereits im Early-Game greifen, also EInflussradien, Arbeitskräfte -- worauf muss man achten, Produktionssteigerung + Happiness, Feuerwehr + Happiness, was sind die wichtigsten Ressourcen am Spielanfang, ... solche Dinge eben. Nenne die Dinger "Anno 1800 - Tipps und Tricks". Nutze deine Kontakte zu BB, eventuell können die Videos noch am Montag den 15.04. in einem Union-Blog/Forum verlinkt werden. Es werden sicherlich einige Leute dankbar sein. Wenn du dann nach einer Woche merkst, dass die Videos geglickt werden, kannst du BB nett draufhinweisen (das Knallen der Ohrfeige muss ja niemand mitbekommen), dass sie das nächste mal vielleicht doch lieber handfestes Material anstatt Wischiwaschi-Streams zeigen sollten. Klar kostet das Arbeit (wahrscheinlich würdest du früher oder später sowieso solche Videos machen), aber aus meiner Sicht ist es sinnvoller, als irgendwelche Late-Gamebugs zu finden, die frühstens erst nach Ostern gepatched werden.

    Es wurde bisher in keinem Stream erwähnt das z.B. Steinstraßen den Radius aller öffentlichen Gebäude um den Faktor 20% glaube erhöht, das sind Infos die man erwartet vom Entwickler.

    :rolleyes: DU musst jetzt ganz stark sein und dir mal eine Minute von dem Stream geben! Du schaffst das!!! Ich glaub an dich. *Daumen drück*

    Ja, hätte man besser erklären und auch explizit zeigen können.


    Dann der Hammer da wird im Lifestream echt gecheatet?

    War ja nicht das erste mal, irgendwo kamen mal Schiffe aus dem nichts hervor.

    hätte ich das vorgestern gewusst was da für ein Stream kommt hätte ich Anno nicht abbestellt sondern gesagt: NUN ERST RECHT

    ??? Du hast doch von Anfang an dagegen geschossen. Der #2 Post in diesem Thread sagt da doch schon alles. Tue bitte also jetzt nocht so überrascht. Du kannst ja die OpenBeta nutzen um ein paar Tutorial Videos zu machen, oder preorderst das Spiel nochmal.

    Viele der Sachen sie in 2205 gefehlt haben oder ärgerlich waren wie z.B. die Ladezeiten der Sessions haben im Endeffekt die Performance verbessert.

    Yup, sehe ich genau so. Es hatte meines nach ein Grund warum es erst hieß, dass Multiplayer-Partien in 1800 nur über eine Session verfügen sollten. Auch, dass man in 1800 alles in der alten Welt erreichen können sollt, hat seinen Grund in der Performance.



    Mit der DRM drauf denke ich das meine 1070 da nicht mitmacht

    In der Open Beta einfach ausprobieren. Ich habe eine GTX 965M. Naja, Anno lief auf niedrigsten Einstellungen. Zum daddeln von 1800 reicht es. Hinzukommt auch auf welchen Schwierigkeitsgrad man spielt. Bei wenig Ressourcen-Vorkommen, gab es auf den meisten Inseln nur eine Eisenerzader. Da kann ich mir vorstellen, das Eisenerz/Eisen sehr schnell zum Flaschenhals werden könnte und man gar nicht so viel bauen kann.

    Ja man kann viel machen, und es gibt auch gute Ideen. Aber aus meiner Sicht stimmt teils das Grundspiel nicht mehr. Es kommen unzählige und aus meiner Sicht nicht wirklich spielrelevante Features hinzu.

    Items sind meines Erachtens nach Mist, es gibt 10 bis 15 items die Top bzw. unschlagbar sind und somit Pflicht werden und der Rest ist Müll (glässerne Phiole lässt Grüßen). Dafür werden Extra die Expeditionen entwickelt bzw weiterentwickelt (bei 1404 gab es ja die Schatzkarten), damit man dann nach Items jagen kann. Die Expeditionen haben mich jedesmal aus den Spielfluss gebracht. Man hat gearde irgendwas gemacht dann kommt die Nachricht man möge sich doch bitte um die Expedition kümmern, liest sich irgendeinen "belanglosen" Text durch klickt einen Button und lies sich wieder einen Text durch, während dessen läuft das spiel im Hintergrund weiter. Echt super wenn dann deine Schiffe in ein Gefecht verwickelt werden. Sorry wenn ich nach Items jagen will spiele ich Diablo oder Sacred und da merkt man schon, dass 99% der Items Datenmüll sind.

    Die Eisenbahn bzw. Kraftwerke, schön und gut, aber auch nur für Anno 1800 relavant und daher für Anno kein tragbares Feature. In 1404,1503, 1602 und 1701 könnte man kein vergleichbares Feature einbauen. Arbeitskräfte hingegen passen in jedes Anno, solche Feature kann man mit ins nächste Anno nehmen und weiterentwickeln. Die Module aus 2205 sind z.B. wieder verschwunden.


    Ich würde es schön finden wenn einige BB-Entwickler, insbesonders die welche bereits länger mit dabei sind, sich mal hinsetzen und 1602/1503 spielen würden. Dort wurde mit ziemlich einfachen Mechaniken ein komplexes Spiel geschaffen. Mir scheint als wenn dieses wissen etwas verloren gegangen ist. Bei 1503 hatte ich nie das Bedürfnis im Lategame ein Monument zu errichten um mich dann toll zufühlen. Das Monument war damals die funktionstüchtige Stadt/Inselwelt.


    "Das beste Anno aller Zeiten" ist eben eine Marketing-Spruch an dem ich mich nicht aufhalte. Heutzutage ist alles besser, toller und superhammertittenaffenmäßig am geilsten'er. Mit einem "soliden Anno, dass jeden erfreuen wird" wirst du heute keinen mehr vom Hocker hauen. Ich denke viele haben sich schon bei 2205 so gefühlt wie du jetzt. Muss man durch und die alten Annos kann dir (vorerst) niemand wegnehmen ;).

    Kann sein das meine Ansprüche höher sind aber das hier ist schon langsam lächerlich wie wenig noch Interesse vorhanden ist selbst die Gamestar die Anno Fan ist nichts neues.....egal wohin man schaut ist das beste Anno aller Zeiten noch irgendwie Thema.

    Lass es doch ruhig angehen, wo ist da das Problem? Du hast doch gesehen in welchem Zustand 1800 ist, warum soll das Spiel jetzt unnötig gehyped werden? Ständige Bauchpinselkommentare muss ich auch nicht lesen. Diskussionen ob Landeinheiten noch eingefügt werden sollen machen aus meiner SIcht auch keinen Sinn. Balancing kann man diskutieren, aber ich denke seit der CB hat sich da auch einiges getan, mal abgesehen davon, dass wir nur ein Teil des Spieles gesehen haben. Klar könnte BB noch ein paar Blogs veröffentlichen, aber was soll noch großartig gezeigt werden? Etwas muss ja auch noch im Spiel zum entdecken bleiben. Die Gamestar wird sicherlich noch was veröffentlichen.
    GameTwo hat ein Beitrag vor einem Monat gemacht wo es ein paar Neuigkeiten gab bezüglich Kampagne. Die Preview von Rocket Beans Tv zur Beta sagt dir eventuell auch mehr zu als Valle und Writing Bull, auch wenn dort Dennis einige Fehler macht. Hier und da stolpert er über die gleichen Sachen über die ich gestolpert bin, z.B. speichern.

    Vielleicht sollte BB noch mal ein Tutorial Video machen. Ich denke viele Spieler sind überfordert mit den ganzen Menüs etc. (siehe die ganzen Streamer) und ich bezweifle, dass es im Spiel ein gutes Tutorial geben wird.


    Du hast deine Preorder storniert, also lehn dich zurück entspann dich und schau wie sich das Ganze entwickelt. Auch wenn ich 2205 nicht gespielt habe, eben weil ich es bei Release als mangelhaft befand, hat es sich über die Zeit noch ordentlich entwickelt.


    Edit:

    Anno 1800 ohne Landeinheiten, ohne Statistik (ein muss für so ein Spiel), Einschränkungen beim spielen durch seltsame Punkte, klar gibt auch gutes, das Feldersystem z.B. aber das viele kleine drum herum macht es eben aus. Ein Beispiel das Routensystem zum erstellen einer Handelsroute, das ist für mich ein Graus, und Anno lebt von solchen Routen da erwartet man auch ein gutes System um diese zu erstellen. Aber in 1800 ist alles noch abgespeckter wie in Anno 1404.

    Was hatte 2205? Keine Landeinheiten, keine physikalischen Waren, Handelrouten waren Schieberegler, keine Fruchtbarkeiten, defacto keine Schiffe, keine Katastrophen (diese wurden nachgereicht), keine KI ... sorry aber 2205 war schon der Schritt Rückwärts. Wenn alles in Anno 1800 abgespeckter als in 1404 ist will ich nicht wissen wie es um 2205 bestellt ist.

    Hier eine Liste geplanter Demonstrationen

    Achtung Ironie

    Das ist alles Terror! Entferne die Inhalte innerhalb einer Stunde! Die Uhr läuft ab jetzt. Und du hast 3 Monate Zeit die Uploadfilter zu installieren :P

    Der Marketing Spruch "Das beste Anno aller Zeiten" ist sowieso ungünstig gewählt weil jeder nun mal andere Präferenzen bei Anno hat und jedes Anno seine Macken hat die wird 1800 auch haben.

    Der Spruch macht nur Sinn, wenn man sowieso die Marke einstampfen will. Wieso sollte man sich den Nachfolger von 1800 denn kaufen, wenn 1800 sowieso besser ist? Das Ding ist, wie du schon sagtest, ein Marketing-Spruch. Dient dazu um Hype aufzubauen, 2205 war z.B: DAS Größte Anno. Ich habe den Spruch nie für voll genommen.


    Das bei 2205 recht früh der Stecker gezogen wurde lag wohl an der unaufhörlichen Kritik, man kann BB ja vorwerfen im vornherein das Spiel an der Community vorbei entwickelt zu haben, aber sie haben meiner Meinung nach noch einiges versucht gerade zu bügeln und das großteils als gratis DLC (voll gemolken), das man an grundlegenden Mechaniken nimmer viel ändern konnte war klar.

    Der Stecker wurde eher gezogen, weil die Zahlen nicht mehr gestimmt haben, zumindest sehe ich das so. Lass die Leute doch (negative) Kritiken schreiben, wenn die Zahlen stimmen und man Gewinn einfährt ist alles in Ordnung aus Unternehmens Sicht. Ja es gab viele gratis DLC bei 2205 (eventuell auch um den Kritiken entgegenzusteuern), allerdings gab es dann auch wieder Probleme/Enttäuschungen mit dem Season-Pass und dem letzten DLC, wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe.

    Vielleicht ist "melken" auch nicht der richtig gewählte Begriff. Nehmen wir z.B. den Anarchisten-DLC als Beispiel. Bugs und Performance-Probleme des Spiels außeracht gelassen, konnte in der CB die KI bzw. das Grundgerüst dieser, nicht überzeugen und muss überarbeitet werden. Der Anarchisten-DLC -- höchstwahrscheinlich kostenpflichtig, es sei den man hat die entsprechende Pre-Order Version des Spiels gekauft -- nutzt diese Grundgerüst und füttert es nur mit anderen Parametern, hinzukommen dann noch Audio-Dateien und die Spielfigur (Ob der DLC noch mehr Content enthalten wird ist mir nicht bekannt). Das Grundspiel kostet 60€ und enthält bereits 9 oder 10 Ki-Figuren. Also kann man sich ausrechnen, dass der DLC bereits bei einem Preis von 2.99€ überteuert ist. Das mag vielleicht Ansichtssache sein, jeder muss für sich selbst entscheiden ob man sich diesen DLC besorgt. Fakt ist für mich, dass bei mir keine Kauflaune für den DLC aufkommt. Insbesondere da ich weiss wie KIs bereits in anderen Annos sich verhalten haben. Ein KI-Editor, wie bei Age of Empires 2, oder ein Insel-Editor würde ich interessanter finden. Gerade für letzteren wäre ich auch bereit Geld in die Hand zunehmen. Solche Sachen würden mich längere Zeit an 1800 binden.


    Ich hab ja auch die leise hoffnung, das BB das Anno 1800 noch hinbekommt, auch die Performance Probleme.

    Wäre mehr Zeit da, könnten sie es auf jedenfall schaffen. Das muss aber Ubisoft entscheiden. Solange Anno nicht eingestampft wird und BB einwenig dazu lernt, wird das nächste Spiel vielleicht besser.

    Sie bekommen gerade ziemlich Stress, da sie den Termin im April schaffen müssen - Aufschub gibt es keinen mehr von Seiten Ubisoft.

    Genau da liegt das Problem aus meiner Sicht. Vor 1,5 Jahren hatten wir erste Bilder aus der Pre-Alpha gesehen, Release-termin wurde vor einem 1/2 Jahren bekannt gegeben. der Technical-Test fand vor einem Vierteljahr statt und die Closed-Beta noch nicht einmal vor zwei Monaten. Kurz vor der CB wurde angekündigt, dass sich der Release-Termin um zwei Monate nach hinten verschiebt. Ich glaube nicht, dass dies der CB geschuldet war, da man diese noch zwanghaft dazwischen schieben wollte. Die Open-Beta ist keine Beta bzw. kann gar nicht den Zweck einer Beta erfüllen. Wie denn auch? Bei einer Dauer von 3 Tagen und dem eigentlichen Release 2 Tage später, da kann man nichts mehr am Spiel drehen. Sorry, aber wer unbedingt Schrott publishen will muss sich nicht wundern, wenn er seinen Spitznamen weg hat.

    Das Ubisoft nicht nochmal einen Aufschub gewähren wird ist meiner Meinung auch klar, es wurde schon 2x verschoben und wenn se jetzt noch ne Verschiebung wollen werden wohl Köpfe rollen.

    Soweit ich weiss wurde, es einmal verschoben. Es wurde für Winter 2018 angekündigt, als genaues Datum wurde dann der 26. Feb genannt (meteorologisch als auch astronomisch liegt das Datum in der Winter-Jahreszeit). Am 24. Jan wurde der 16.04. als Release-Tag genannt. Köpfe werden wahrscheinlich sowieso rollen, spätesten, wenn die Kritiken vom "Besten Anno aller Zeiten" nicht so dolle ausfallen wie erwartet. Und einige Kritiker werden sicherlich genau hinschauen und sich vielleicht nicht von der Grafik blenden lassen, da schon bei 2205 einiges bemängelt wurde.

    (der Erfolgsdruck vom großen Positiven Anklang der CB war sehr hoch und ist spürbar)

    Das Spiel hat Potential und das hat man in der CB auch gesehen. Aber Anno 1800 hat noch seine Macken, die behoben werden wollen. Das dümmste, das Ubsisoft aus meiner Sicht machen kann, ist ein Spiel zu veröffentlichen, dass für den Release noch nicht geeignet ist. Dies wird wahrscheinlich aber geschehen. Da kann Ubisoft nur hoffen, das die Kritiken milde ausfallen (keiner die Probleme bemängelt) und die Casual-Spieler das Spiel nach 3 Monaten wieder vergessen haben. Der ein oder andere Annoholiker (Dauer-Zocker) wird definitiv enttäuscht werden.

    Es sind mehrere DLCs geplant, welche nicht lange nach dem Release angekündigt werden (DLC's sind bereits geplant bzw. teilweise fertig entwickelt - diese werden absichtlich nicht ins Spiel integriert um sie als DLC verkaufen zu können später)

    Da merkt man wo die Reise so ungefähr hingehen wird. Das Spiel wird gemolken, wenn es überhaupt gut bei den Spieler ankommt (bei 2205 war ja anscheinend auch mehr geplannt -> Mars). Nach spätesten 1.5 Jahren wird dann Schluss sein und 1800 wird genauso wie die anderen Annos nicht mehr gepflegt werden. Annothek wenn du Glück hast wirst du dann auch noch direkt 10 deiner gemeldeten Bugs wieder finden.

    Bluebyte hat echt keine Skrupel vor der Community - nach vorne hin wird einfach nur "verkauft" und Worte gedreht und gewendet bis zum geht nicht mehr, ehrliche Kommunikation mit der Community ist was anderes für mich.

    Yup, ehrliche Kommunikation sieht anderes aus. Aber ich nehme an, dass auch Ubisoft dahinter stecken wird.

    Wichtig ist eben wieder nur Abozahlen.

    Soweit ich informiert bin, macht WB das beruflich und klemmt sich dementsprechend auch dahinter, dass er frühen Zugang zu solchen Pre-Release-Material erhält. Da sollte man sich nicht wundern, dass man Abozahlen braucht bzw. wichtig sind.

    ER mag zwar das eine oder andere Spiel können aber schon bei Railway Empire war es so 75% der Videos waren langweilige Zugfahrten.

    Speziell zu Railway Empire: Die ersten 3 bis 4 Videos fand ich informativ und hat auch mein Interesse geweckt/verstärkt. Seine "Schlaftabletten"-Art hat zumindest gesorgt, dass es nicht in Hin und Her ausgeartet ist, dass passiert einigen Streamern/YouTubern auch sehr leicht. Nachher hat die Qualität dann aber wirklich sehr stark nachgelassen.


    Bei Anno ist es ähnlich, ohne System ohne Wissen.....

    Naja, mal schauen was da jetzt kommt im Stream, denke aber, dass sich WB ein paar Gedanken gemacht hat.

    Bei der letzten Communtiyrunde war ich überrascht, wie wenig Basti mit den ingame-Mechaniken von Anno 1800 vertraut ist, sodass er nicht einmal in der Lage war einfache Fragen stegreif beantworten zu können - das hat mich persönlich ein wenig stutzig gemacht...

    Das hat mich auch einwenig überrascht. Vielleicht spielen die das Spiel nicht so intensiv wie Hardcore-Annoholiker, oder haben eine andere Herangehensweise?

    Sollten zu dem Zeitpunkt (knapp 1 Monat bis Release) nicht alle verfügbaren Kräfte, inklusive Community Management Q&A betreiben und das schon fast fertig Spiel jeden Tag aktiv spielen und nach Bugs Ausschau halten? Es war immer vom "letzten Schliff" die Rede soweit ich das verstanden habe.

    Sollte man eventuell nicht noch mal eine Closed/Open Beta nach legen die länger als 4 Tage dauert? Spieler finden immer mehr und denken ouside the box. Gerade in Hinblick auf das Balancing waren die paar Tage recht kurz. Ich denke, dass längerer Testzeitraum deutlich effektiver ist. Zumal wir haben ja nur die Hälfte des Spieles gesehen bzw. waren in der Mid-Gameplay-Loop gefangen.

    Hoffentlich geht alles gut - die Open Beta in wenigen Wochen wird es hoffentlich zeigen.

    Als Open Beta würde ich es nicht bezeichnen eher als Demo, wobei Ubi das Gleichzeitig nutzt um ihre Käfersammlung zuvervollständigen (Ich hoffe zwar das diese bereits vollständig ist, bezweifle dies aber). Zwei Tage später gibt es dann die Paid Beta mit einem notdürftig zusammen geschusterten Day-One Heftpflaster um die Wunden von der Demo zu bedecken. Viel Zeit bleibt ja nicht am Montag und Dienstag. Mittwoch und Donnerstag muss auch noch das Notwendigste erledigt/geflickt werden (Kritisch kann es werden wenn heftige Probleme auftretten a la Diablo 3 Error 37 ). Am Freitag ist Feiertag, gefolgt von Wochenende und Ostermontag (ich gönne den Entwickler das auf jeden Fall). Schwupps ist eine Woche rum. Man kann nur hoffen, dass es keine extremen Störfälle gibt. Am Balancing muss sowieso geschraubt werden und das wird einige Zeit dauern.

    Oder aber MP ist nur für schnelle kurze Gefechte am Ende was Schade wäre.

    Über 60 bis 90min Partien hätte ich nichts gegen einzuwenden. Deutlich längere Partien machen nur mit Freunden/Bekannten Sinn.

    Aber ob die "schnellen kurze" Gefechte interessant werden ... keine Ahnung. Da hängt auch einiges vom Balancing ab.


    1800 hat noch so einige Baustellen.

    Die Frage wäre auch wie hoch ist der Anteil der COOP spielt?

    Achtung Ironie

    Es wird genau eine Person sein.

    So viele Spieler werden es nicht sein. Normalerweise eignet sich ein solcher Modus noch dafür Spieler zu trainieren. Da Anno aber (noch) keine ausgeprägte wettbewerbsausgelegte MP-Kultur besitzt, wie z.B. AoE II, ist der Nutzes des Modus bezüglich Training eher zweitrangig.


    Es würde mich freuen, wenn die jetztigen Modi die MP-Kultur beleben werden. Immer nur Schönbau und Rekordbau ist auf Dauer auch langweilig. Ein schnelles Aufbauspiel mit ein paar entscheidenden Seegefechten kann schon Abwechslung reinbringen.


    #LandeinheitenbrauchtdasSpieldringent

    Nö. Da müssten dann eine andere Mechaniken umgeschrieben werden. Zudem würde ein solcher Militärpart sehr abgespeckt sein und nie an den von 1503 erreichen. Landeinheiten in Anno zu implementieren nur damit Landeinheiten vorhanden sinf macht nicht viel Sinn. Bei 1503 musste man erstmal den militärischen Wirtschaftzweig zum laufen bringen, neben der normalen Wirtschaft, die man sowieso zu veralten hat. Bogenmacher, Rüstungschmied, die beiden Waffenschmiede, Kriegsmaschinenwerkstatt und dann die benötighten Rohstoffe inklusive Eisen, dass muss alles erstmal gebaut, bezahlt und erforscht werden. Auf der Stufe Siedler konnte man da schon ordentlich Betrieb machen und man musste Anno dafür auch beherrschen. Allerdings war es dann auch irgendwo sinnlos aufgrund der KI und des fehlenden/mangelhaften Multiplayers. Was eigentlich schade ist, da es wirklich ein aufregendes Gameplay versprach.

    Naja, vielleicht kommt so etwas nochmal beim nächsten Anno.

    Annothek

    Das Rumeiern hat schon mit 2205 begonnen: Keine Fruchtbarkeiten, keine physikalischen Waren, keine klassischen Handelrouten, keine Katastrophen, kein Militär auf der Spielkarte, kein Pirat, keine KI, kein Mehrspielermodus. Kommt mit 1800 nun wieder alles zurück (einiges wurde bereits bei 2205 im Postlaunch nachgereicht).


    Schön das der Coop kommt, da kann sich jeder freuen. Aber dies rumgeheule, dass Anno einenen Coop bräuchte, geht mir auf den Keks. Man kann überhaupt froh sein, dass Anno 1800 einen Multiplayer-Modus bekommt, auch immer wie dieser dann aussehen mag. Wenn der Multiplayer-Modus dann auch reibungslos funktioniert kann man erstmal richtig in die Hände klatschen. Und dannach kann man dann sagen: "Oh, wäre schön, wenn es einen Coop-Modus geben würde!" Wer meint, es wäre ein Kinderspiel einen funktionierenden Mehrspieler-Modus zu schreiben, kann gerne sein Glück versuchen, Anno 1503 bräucht nämlich noch einen! Gerne darf dann auch ein Coop-Modus implementiert werden.

    Ich bin erstmal froh, dass es einen MP in 1800 geben wird. Wenn dieser dann einwandfrei läuft -- viele haben ja bereits Probleme, dass 1800 überhaupt ruckelfrei etc. läuft -- desto besser. Auf eine Asynchron-Orgie habe ich nämlich auch kein Bock. Mir gefällt auch, dass die zweite Session/Neue Welt besiedelbar sein wird. Davon war anfangs nicht die Rede, soweit ich mich erinnern kann.

    Auf den Modus Aktive Allianz mit geteilten Siegbedingungen bin ich gespannt und hoffe, dass es ausgeklügelte Ziele gibt. Es würde das Zusammenspiel ungemein fördern, wenn z.B. ein Spieler 10000 Investoren bräuchte aber nur zwei Inseln besiedeln darf und ein weiterer Spieler nur Farmer,Arbeiter und Artisanen ansiedeln darf.

    Obwohl es kompetitiv ausgelegt ist und somit sehr interessant ist, bezweifle ich irgendwie, dass die Quick-Matches das Goldene vom Ei sind. Kann mir vorstellen, dass der Modus ziemlich Cheater verseucht werden wird.

    ... Open Beta ... das fertige Spiel ist dann wohl eine Paid Beta oder wie? Naja um dich zu beruhigen, die Paid Beta dauert dann ja etwas länger.

    1800 ist für mich ein WIP-Projekt anders kann ich es nicht sagen. Ich kann nur hoffen, dass BB diesmal einwenig länger am Ball bleibt und auch mal noch nach ein paar Jahren Patches rausbringt.


    depphasi

    BB hat teils so viele Features implementiert, da kann sehr schnell mal was aus dem Blickfeld geraten. Siehe den Exploit mit den Marktplätzen. Gut gemeint aber dann die Kreativität der Spieler vergessen.

    Jo, nur dass 90 Module mal eben insgesamt 900 Punkte kosten. Insgesamt brauchst du aber nur 60 Module. Mehr Reduzierung als 100% bringt es ja auch nicht ... obwohl :/... wenn BB totalen Blödsinn zusammen gecoded hat, spucken die Einwohner bei mehr als 100% dann Nahrung aus. Sprich die Eiwohner fangen an Nahrung zu prdouzieren. :4:

    Taigawald gibt auch den Bonus nur auf Nahrung. Seife/Kleidung etc ist ausgeschlossen und muss trotzdem produziert werden (Der Zeitungs-Buff ist da deutlich besser und nicht nur auf die Insel begrenzt). Ich habe keine Ahnung was die Investoren so verspeisen, aber Fisch fällt ja bereits bei Artisanen weg. Da kann also das ein oder andere noch wegfallen. Welcher Investor ist denn schon Dosen-Gulasch? (Ok, bestimmt die vom Postillion). Naja Schoki kommt noch hinzu aber davon allein wird man auch nicht satt.

    Also kann man auf jeder Insel einen Zoo mit Taigawald-Set bauen. Nimmt wohl ein wenig Platz ein aber die Auswirkung macht das deutlich weg.

    Set-Effekte sind aber nicht stapelbar, oder? Sprich man hat auf einer Insel dreimal Taigawald im Zoo und bekommt den Bonus dan dreimal?