Union Update: Gerüchte und Anarchie

  • Union-Blog-Update-3.png

    Union Update: Gerüchte und Anarchie

    VERÖFFENTLICHT 15. MAI 2019 durch BB_CR

    Herzlich willkommen zu einem weiteren kurzen, aber gehaltvollen Union Update! Dieses Mal befassen wir uns mit dem heutigen Game Update 2, geben euch erste Infos zum kommenden Game Update 3, und teasen euch mit unserem nächsten größeren Release, dem Anarchisten. Los geht’s!


    Game Update 2 ist jetzt verfügbar

    Wenn ihr diese Zeilen lest wird Game Update 2 bereits erhältlich sein, inklusive einer großen Anzahl an Bug Fixes sowie Balance-Anpassungen. Die kompletten Release Notes für dieses 850mb große Update gibt es hier nachzulesen.


    Game Update 3 ist auf dem Weg

    Zur Ruhe kommen wir trotzdem nicht, da wir bereits fleißig an der Arbeit an Game Update 3 sind. Es ist zwar noch zu früh um einen konkreten Termin oder Details zu den vielen Verbesserungen zu nennen, aber zumindest drei Punkte auf die ihr euch aller Vorrausicht nach freuen könnt wollen wir schon eingehen:

    • Eli Bleakworth war fleißig dabei Verbrecher einzusperren, wodurch ihr euch auf ein breiteres Angebot an verfügbaren Spezialisten auf seiner Gefängnisinsel freuen könnt
    • Wir haben das Interface für die Weltausstellung überarbeitet
    • Das erste Anno Union Expeditonsevent aus unserem Wettbewerb und die Abstimmung wird euch auf Trab halten

    Dieses Update wird zeitgleich mit dem Anarchisten veröffentlicht werden. Was uns zum nächsten Punkt bringt…


    Der DevBlog zum Anarchisten kommt nächste Woche

    Wie bereits angekündigt wird der erste größere Release nach dem Grundspiel die Veröffentlichung des Anarchisten sein, den ihr euch schon heute vorab als Teil der Digital Deluxe oder Pioneers Edition, sowie des Digital Deluxe Upgrades für das Spiel sichern könnt.


    Nächste Woche werden wir euch mit reichlich Informationen zu diesem einzigartigen neuen Gegenspieler und den dazugehörigen Inhalten versorgen, und aufzeigen wie sehr er sich in seinem Verhalten von unseren anderen Charakteren unterscheidet.


    Ohne zu viel vorweg nehmen zu wollen: Ihr wäret sehr gut beraten beim Spiel gegen ihn stets ein wachsames Auge auf eure eignen Inseln zu haben. Unterschätzt niemals die Macht der Anarchie und eines charismatischen Demagogen…


    Union Update: Gerüchte und Anarchie

  • Bei dieser Art von Informationweitergabe habe ich mittlerweile eine Abwehrhaltung bis hin zu Misstrauen entwickelt.

    Die Texturen im Spiel sind rein in englisch, macht man sich nicht mal mehr die Mühe Dinge richtig oder "nett" zu übersetzen oder ist es Vorsatz?

    Dieses Spiel, so mein Eindruck, ist für den anglo-amerik. Markt gemacht und wir, die Europäer dürfen auch mitspielen. Die Ankündigungen sollen mehr die internationalen Zeitschriften umgarnen. Sehr her, was wir tolles für unsere Fans machen. Seht, was ihr verpasst wenn ich nicht kauft...

    UB/BB wissen genau was sie machen und wie sie es machen müssen. Der Patch 1+2, war ein Krümel für die Ruhigstellung der Gemüter.

    Ich habe die englische sowie die französische Ausgabe mit installiert. Wenn in der deutschen Ausgabe die Katastrophenmusik mir hinterherjault, egal zu welcher Insel ich gehe, ist das in der Ausgabe der anderen Sprachen nicht der Fall. In Englisch/Franz. wird man auch nicht als zufälliger Idiot beschimpft etc.

    Die ausländischen Stimmen passen zu den Einheiten und Vorfällen.

    Am Anfang dachte ich, oh das ist "mein" Anno wie ich es "von damals" kennengelernt habe. (Anfang des TT) Detailverliebt, liebevoll und in jedem Augenblick durchdacht, merkt man die Leidenschaft der Menschen die es gemacht haben. Ja, das ist eine emotionale, vielleicht auch naive Sichtweise. Aber gerade dieses Feeling war es, dass Anno so groß gemacht hat.

    Das alles war einmal. Anno 1800 heute ist zu einem Produkt geworden, mehr nicht.

    Es kommt Patch drei, vier oder/und fünf. Weihnachten 2019 wird es das sein, was es ursprünglich hätte sein sollen. Ein Anno, das nicht ruckelt...

  • Texturen sind, wie der Name bereits sagt, die Bezeichnungen innerhalb einer Grafik oder eines grafischen Aufbaus. Butcher, shipyard etc.

    Nein, mit Texturen bezeichnet man die Grafiken selber, welche auf die 3D-Modelle gerendert werden. Und die willst du lokalisieren? Ernsthaft? Du willst also 200 bis 300 Euro für ein Spiel ausgeben, was denn einen Dateiumfang von 500GB hat? Je mehr Sprachen, desto teurer und umfangreicher. Sorry, aber das ist totaler Schwachsinn. Man kann auch meckern nur um des meckerns willen und sich an irgendwas völlig sinnlosem aufregen.

  • Ich kann es schon verstehen, man sollte im Hinterkopf behalten Anno war mal ein rein deutsches Produkt, nun ist es im Grunde nur noch ein rein englisches Produkt, nur der Erfolg im Ausland ist eher mässig, da solche Spiele dort eher nicht bis wenig gefragt sind.


    Hier bekommt man nur doch englische Streams vorgesetzt englische Interviews etc. im Spiel ist dann noch etliches englisch, also ich kanns nachvollziehen, den Weg den Anno genommen hat ist für mich persönlich z.B. ein falscher.

  • Auch wenn es in Deutschland entwickelt wird, lässt sich heutzutage nur ausreichend Geld für ein Produkt in dieser Grösse verdienen, wenn es auch ausserhalb von DE vertrieben werden kann. Und das kann es nun mal nur in Englisch. Könnt ihr froh sein, dass nicht Japanisch zur Weltsprache Nummer 1 geworden ist. Wenn sie den Weg nicht gehen würden, dann würden wir hier garantiert nicht über ein Anno 1800 reden - zumindest keins in dieser Grössenordnung.


    Und Grafiken lokalisieren? Lasst mal die Kirche Dorf. Den Aufwand kann niemand finanzieren bzw. wird von niemandem bezahlt werden und ihr wollt garantiert nicht jedesmal eine neue HDD nur für ein Spiel kaufen. Bei aller Liebe, aber bleibt bitte realistisch.

  • öhm mit variablen easy zu machen und Anno baut auf so einem System doch auch auf. Mir isses am Ende Latte was da steht aber ändert nichts daran das man überall und immer versucht uns in Deutschland andere Sprachen aufdrängen zu wollen. Es gab mal ne Zeit da waren sogar denglische Werbungen verboten hierzulande.

  • Es wird noch Ewigkeiten dauern, bis das wir hier in D eine andere Amtssprache kriegen.

    Ich denke, die von uns, die jetzt die 50 J. überschritten haben, werden das nicht mehr erleben.

    Also darf ein Spiel wie Anno durchaus in Deutsch geschrieben werden und dann in´s Englische übersetzt werden.

    Andersrum kräuseln sich bei mir immer wieder die Nackenhaare, ob der Rechtschreibung in den Spielen.

    Da ist Anno leider nicht das einzige.

    Anno 1503 / AddOn; Anno 1701 / AddOn; Anno 1404 / AddOn :thumbsup: ; Anno 2070 - Die Tiefsee / Anno 2205 - Anno 2205 KE :biere: / Anno 1800 :kaffee1:

    Einmal editiert, zuletzt von Ray Mond ()

  • Programmierung erfolgt nicht in Deutsch. Warum sollten die Namen verwendeter Grafiken, Texturen etc. nicht englisch sein? Da kannst Du ja gleich fordern, dass man foreach-Loops in fürjedes-Schleifen umzubenennen habe. :-) Oder anders: Wenn man da noch nen zusätzlichen Übersetzungs-Layer einbaut, erhöht man die Zahl der potenziellen Bugs. Muss nicht sein. Ein internationales Team programmiert englisch und sonst nix.

    In der Tat stört natürlich die teilweise nur mäßige Qualität der Übersetzungen (und der deutschen Sprecher). Ich habe dafür eben extra mal auf Deutsch umgestellt. Die englische Version ist stimmungsvoller. Das ist aber keine Frage der Ausgangssprache, sondern der Qualität der Übersetzungen.



    "Es gab mal ne Zeit da waren sogar denglische Werbungen verboten hierzulande."

    Wann soll das denn gewesen sein?

  • Es wird noch Ewigkeiten dauern, bis das wir hier in D eine andere Amtssprache kriegen.

    Ich denke, die von uns, die jetzt die 50 J. überschritten haben, werden das nicht mehr erleben.

    Also darf ein Spiel wie Anno durchaus in Deutsch geschrieben werden und dann in´s Englische übersetzt werden.

    Andersrum kräuseln sich bei mir immer wieder die Nackenhaare, ob der Rechtschreibung in den Spielen.

    Da ist Anno leider nicht das einzige.

    Amtssprache wird Deutsch bleiben. Eine Änderung wird kein jetzt lebender Mensch erleben.

    Fakt ist aber, dass Englisch nunmal die Sprache für internationale Kommunikation ist. Und besonders im digitalem Bereich, wo es uns möglich ist, ohne Probleme mit Menschen auf der anderen Seite der Welt zu kommunizieren, sollten wir uns nicht davor verschließen, dass es eben eine Sprache gibt, neben unser Muttersprache, welche uns diese Kommunikation ermöglicht. Und besonders im Raum Europa, wo es viele kleinere Länder gibt, sollten wir uns von der globalen Kommunikation ausgrenzen. Englisch ermöglicht uns nunmal, in die meißten Länder der Welt zu fahren und ohne Kenntnis der dortigen Amtsprache mit dem großteil der Bevölkerung zu kommunizieren.

    Sollten wir deswegen aufhören deutsch zu sprechen? Nein, denn unsere Sprache ist auch ein Teil unserer Kultur und Indentifikation.

  • Eine Textur bezeichnet ein Bild auf der Oberfläche eines virtuellen Körpers. So weit so gut "poweruser"?

    Texte, wie zB butcher oder andere innerhalb einer Grafik zu ändern ist einfach, denn sie sind nicht mit der eigentlichen Grafik fest verbunden. So kann man einem Haus durchaus unterschiedliche Bezeichnungen geben.

    Ist das alles zuviel verlangt? Müssen wir alle in englisch ertrinken?

    Ein Roman wird auch in die jeweilige Landessprache übersetzt und nicht in englisch gelesen.

    Man kann ja gern mal versuchen ein PC Spiel in deutsch oder französisch in den USA zu verkaufen Dann schreien alle Amis und kaufen es nicht...oder verlangen eine Anpassung, nicht wahr?

  • das hat mit programmieren nichts zu tun. Kein prof. Designer erstellt ein "Bild" ohne Ebenen. Eine dieser Ebenen enthält den Text, Schriftart etc. Die zu ändern/löschen oder anzupassen ist tägliches Brot...

    danach, wenn alles geändert ist, kommt der Programmierer. Bestes Beispiel das Eingangsbild von Anno mit dem Schiff. Teile (Ebenen) wurden losgelöst und vom Programmierer in Bewegung gesetzt.

    Kein Bild auf der Oberfläche eines Objektes ist fest verankert, sonst könnte man zB einem Haus nie mehr eine andere farbliche Hauswand (Textur) verabreichen, ohne das gesamte Haus neu zu designen.

    Aber lassen wir das.

  • das hat mit programmieren nichts zu tun. Kein prof. Designer erstellt ein "Bild" ohne Ebenen. Eine dieser Ebenen enthält den Text, Schriftart etc. Die zu ändern/löschen oder anzupassen ist tägliches Brot...

    Doch, hat es, wenn das erreicht werden soll, was du willst. Ich rate dir, dich mit den Grundladen von 3D-Rendering vertraut zu machen, wenn wir hier weiter darüber diskutieren wollen, denn dein "Photoshop-Beispiel" ist hier nicht anwendbar. Natürlich werden die Grundgrafiken mit Layern designt. Das ist aber nur der erste Schritt. Dann muss die Grafik - und hier sind keine Layer mehr im Spiel - auf das Model (auch unter dem Begriff "baken" bekannt) gebracht werden um die UV-Maps etc. zu erstellen.


    Unabhängig von alle dem, dir ist schon bewusst, dass jedes Wort in jeder Sprache völlig verschieden lang ist, andere Silbentrennung hat, ggf sogar aus mehrere Wörtern besteht? All das kann nur manuell für jede Grafik, in jeder Sprache, und für jedes Modell einzeln angepasst werden. Man kann hier nicht einfach mal so automatisch übersetzen und dann hoffen, dass alles passt. Und du glaubst doch nicht im Ernst, dass du dann, bei so einem Aufwand, das Spiel noch für 50,- bis 70- Euro bekommen kannst? Hinzu kommt noch, dass eben auch für jede Sprache jede Grafik mit Text einzeln vorliegen muss, was den Dateiumfang und damit die Gesamtgrösse des Spiels erheblich aufbläht.


    Bestes Beispiel das Eingangsbild von Anno mit dem Schiff. Teile (Ebenen) wurden losgelöst und vom Programmierer in Bewegung gesetzt.


    Dein Beispiel mit dem Eingangsbild - und auch den Zwischensequenzen bei den Expeditionen - kannst du hier nicht bringen, denn das ist etwas anderes. Dabei handelt es sich nicht um 3D-Rendering, sondern um annimierte Sequenzen.


    Und falls dir das jetzt an Erklärung noch nicht reicht, mach dich doch einfach mal über 3D-Rendering schlau, oder schau dir einfach mal die Grafiken der Modelle an, welche in einer der grösseren RDA-Dateien zu finden sind. Dann wirst du schnell feststellen, dass ich Recht habe.

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 20
    Maximale Dateigröße: 250 MB
    Erlaubte Dateiendungen: APC, JPG, a7s, bmp, career, cfg, csv, dds, exe, foundation, gam, gif, hss, jpeg, jpg, lua, m4a, map, mp3, ogg, pdf, pkm, png, rar, rda, rdu, save, smk, sww, szs, txt, wav, webp, xlsx, xml, zip