Alle Berichte

  • Anno 1602
    105 120 Punkten
    1,8
    gut
    Noch keine Empfehlungen!

    Anno 1602 ist das erste Computerspiel aus der Anno-Serie. Das Spiel entstand aus einem Gemeinschaftsprojekt der österreichischen Firma Max Design und der deutschen Firma Sunflowers. Das Spiel wurde bis zum Januar 2002 über 2 Millionen Mal verkauft und war damals somit das meistverkaufte Spiel, das im deutschsprachigen Raum entwickelt wurde.


    Der Spieler wird in das Jahr 1602 zurückgeführt, wo er die Aufgabe hat, eine bisher unerforschte Inselwelt zu entdecken und zu besiedeln. Zu Beginn des Spiels stehen dem Spieler ein Grundkapital, eine geringe Menge Rohstoffe (Holz, Werkzeuge und Nahrungsmittel) sowie ein Segelschiff zur Verfügung. Mit dem Schiff kann er durch die Inselwelt navigieren und die ihm für eine Besiedlung am geeignetsten erscheinende Insel ansteuern und besiedeln.


    Im Endlosmodus ist die Inselwelt von einigen Dörfern mit „Ureinwohnern“ besiedelt und je nach eingestellter Schwierigkeitsstufe greifen Piraten den Spieler an, entstehen Brände, vernichten Dürreperioden die

    [Weiterlesen]
  • Anno 1503
    90 120 Punkten
    2,8
    befriedigend
    Noch keine Empfehlungen!

    Anno 1503 ist der zweite Teil der Anno-Serie. Es funktioniert nach einem ähnlichen Spielprinzip wie der Vorgänger Anno 1602, jedoch ist die Grafik detaillierter und die Wirtschaftskreisläufe sind komplexer.


    Bei Anno 1503 gibt es keine Steuern mehr, dagegen verdient der Spieler nun unmittelbar an den Waren, die er seinen Bewohnern über Marktstände zur Verfügung stellt.

    Die Piraten haben meistens feste Siedlungen, die häufig durch Türme bewacht werden. Piraten können Schutzgeld verlangen, das sich in der Höhe nach dem Vermögen des Spielers richtet. Unbewaffnete Schiffe können sich durch Hissen der weißen Flagge gegen Beschuss durch die Piraten schützen, werden im Gegenzug jedoch gelegentlich ausgeraubt.

    Die fliegenden Händler, die Venezianer, können nun – wie auch die Ureinwohner – eine eigene Insel besitzen. Mit anderen Ureinwohnern kann man Tauschhandel treiben, indem man einen Scout zu den Markthaupthäusern der Ureinwohner schickt. Als einzige Ausnahme gelten die Venezianer und

    [Weiterlesen]
  • Anno 1701
    112 120 Punkten
    1,4
    sehr gut
    Noch keine Empfehlungen!

    Anno 1701, im englischen Sprachraum auch 1701 A.D., ist ein Aufbaustrategiespiel und der dritte Teil der Anno-Serie. Das Spiel wurde vom deutschen Studio Related Designs entwickelt und im Oktober 2006 von Sunflowers veröffentlicht.


    Das Spielprinzip basiert auf dem der Vorgänger. Der Spieler wird in eine entlegene, inselreiche Region entsendet mit dem Ziel, eine Metropole zu errichten. Dabei ist zur Versorgung seiner Bürger erforderlich, einen stabilen Warenkreislauf aufzubauen. Grundlegend überarbeitet wurde die technische Seite, die nun auf dreidimensionale Grafiken und Dolby-Digital-5.1-Ton setzt.


    Von der Fachpresse wurde das Spiel weitgehend positiv gesehen. Kritiker lobten die hohe Qualität der Grafik, die herausragend unter den Aufbauspielen sei. Auch das Spielprinzip wurde vielfach als sehr gut eingestuft. Bei den Käufern fand das Spiel ebenfalls Anklang. In Deutschland entwickelte es sich zum meistverkauften Spiel des Jahres 2006. Im Oktober 2007 erschien eine Erweiterung

    [Weiterlesen]
  • Anno 1404
    103 120 Punkten
    1,9
    gut
    Noch keine Empfehlungen!

    Anno 1404, in Nordamerika auch Dawn of Discovery, ist der vierte Teil der Aufbauspielserie Anno und der Nachfolger von Anno 1701. Das Spiel wurde von den deutschen Studios Related Designs und Blue Byte für Windows entwickelt sowie vom französischen Konzern Ubisoft veröffentlicht.


    Anno 1404 handelt wie der Vorgänger von der Erkundung und der Besiedlung bislang unerschlossener Territorien. Der Spieler übernimmt die Rolle eines Seefahrers in der Epoche des späten Mittelalters. Sein Ziel ist es, in bisher unerschlossenen Gebieten eine Metropole zu errichten. Damit Einwohner in diese Stadt ziehen, produziert der Spieler in immer komplexer werdenden Produktionsketten Verbrauchsgüter, mit denen er seine Siedlung versorgt.

    Der Titel erhielt von der Fachpresse überwiegend positive Bewertungen, insbesondere im deutschsprachigen Raum. Kritiker lobten, dass die Weiterentwicklung von Anno 1701 in beinahe allen Punkten gelungen sei. Das Spiel sei abwechslungsreicher, schöner und fordernder als

    [Weiterlesen]
  • Anno 2070
    110 120 Punkten
    1,3
    gut
    Noch keine Empfehlungen!

    Anno 2070 ist der fünfte Teil der Aufbauspielserie Anno und der Nachfolger von Anno 1404. Das Spiel wurde von den deutschen Studios Related Designs und Blue Byte entwickelt und vom französischen Konzern Ubisoftveröffentlicht.

    Bei Anno 2070 versuchen die Spieler wie bereits in den Vorgängern bislang unerschlossene Gegenden zu erkunden und zu besiedeln. Das Ziel des Spielers ist, eine Metropole zu errichten. Zur Versorgung dieser ist es erforderlich, einen stabilen Warenkreislauf aufzubauen. Anders als die Vorgänger ist Anno 2070 in der nahen Zukunft angesiedelt. Dies bringt einige neue Spielelemente wie den Aufbau einer Energieversorgung oder Umweltkatastrophen mit sich.


    Anno 2070 spielt in der nahen Zukunft. Ein kontinuierlich steigender Meeresspiegel und rücksichtslose Ausbeutung des Planeten brachten globale die Menschheit zu einem Umschwung. Zahllose Küsten wurden überschwemmt, Städte versanken im Meer und soziale sowie staatliche Strukturen verloren an Bedeutung. Die letzte

    [Weiterlesen]
  • Anno 2205
    78 120 Punkten
    3,5
    ausreichend
    Noch keine Empfehlungen!

    Anno 2205 ist ein Aufbau-Strategiespiel und der sechste Teil der Anno-Reihe. Das Spiel wurde von dem deutschen Studio Blue Byte Mainz (ehemals Related Designs) entwickelt und vom französischen Konzern Ubisoftveröffentlicht. Es wurde auf der Spielemesse E3 2015 angekündigt und erschien am 3. November 2015


    Anno 2205 spielt ebenfalls wie der vorherige Teil Anno 2070 in der Zukunft. Neuerungen sind unter anderem die Möglichkeit, den Mond zu besiedeln sowie die neue hauseigene Spiel-Engine, welche größere Spielwelten ermöglicht. Des Weiteren ist Anno 2205 offline spielbar, Uplay dient als Kopierschutz


    Im Vergleich zu den Vorgängerteilen sind die Karten in Anno 2205 bis zu fünfmal größer. Zusätzlich verbindet ein neues System aus mehreren Sektoren die bisher separaten Inselwelten zu einer großen, persistenten Spielwelt. Während Waren zwischen Inseln erstmals durch Brücken ausgetauscht werden können, sind zum Warenaustausch zwischen den neuen Sektoren eigene Handelsrouten nötig.

    [Weiterlesen]
  • Foundation (Alpha)
    80 120 Punkten
    3,4
    ausreichend
    Noch keine Empfehlungen!

    Hier eine Bewertung der aktuellen Alpha Version im September 2018, eine weitere wird dann erfolgen wenn das Spiel auf den Markt kommt.

    Zitat

    Foundation ist eine grid-lose, weitläufige mittelalterliche Stadtbausimulation mit einem starken Fokus auf organische Entwicklung, Denkmalbau und Ressourcenmanagement.

    Das Spiel zeichnet sich durch ein detailliertes Ressourcenmanagement ähnlich der Anno (Dawn of Discovery) Serie aus, das fachkundig mit städtebaulichen Elementen von Siedler, SimCity und Pharao kombiniert wurde, ergänzt durch narrative Begegnungen, die von Crusader Kings II inspiriert wurden, um die ultimative mittelalterliche Ameisenfarmsimulation zu erstellen.

    Aktuell hat das Spiel natürlich noch nicht alles an Board, ob ein MP kommt oder KI Gegner muss man abwarten. Im Oktober 2018 soll es in den Early Access gehen bei Steam wenn du mehr wissen möchtet könntest du z.B. im Forum nachschauen: Foundation


    Da es derzeit

    [Weiterlesen]