Start

Nachrichten

  • :info: Vom 11. bis 14. Juni ist Ubisoft auf der E3 mit aufregenden neuen Enthüllungen, praktischen Demos, Feiern,


    Preisen sowie Updates zu einigen unserer größten Spiele, darunter Beyond Good & Evil 2, Tom Clancy's The Division 2 und mehr! Die E3-Konferenz von Ubisoft beginnt am Montag, 11. Juni, um 13 Uhr im Orpheum Theater in Los Angeles.


    Bevor die Konferenz beginnt, schalten Sie sich ein für eine Pre-Show ab 12:15 PM PT / 20:15 PM CET, dort werden Sie in der Lage sein, am
  • :sicherheit: Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik und auch Verbraucherschützer warnen vor


    betrügerischen E-Mails, die angeblich im Sinne der neuen Datenschutz-Grundverordnung sensible Nutzerdaten abfragen.
    In der entsprechenden Mitteilung heißt es: „Sie versenden unter anderem im Namen von Onlineshops wie Amazon,


    eBay und PayPal wie auch von namhaften Banken Phishing-E-Mails, in denen sie um die Eingabe von sensiblen Informationen bitten. Es sind sogar schon Fälle
  • :info: Haha und Deutschland ist Machtlos dagegen Willkommen DSVGO!


    Ursprünglich hatte Whatsapp bei der Übernahme durch Facebook versprochen, keine Daten zu teilen, doch nun ist
    die Befürchtung der Kritiker und Datenschützer in fast vollem Umfang Realität geworden. Whatsapp teilt nun


    und das nicht zu knapp, im Grunde bis auf die Kontakte alles, selbst ohne Facebookkonto und das lustige Deutschland kann nichts gegen machen. Willkommen in der Realität der DSVGO!

    Whatsapp - Nutzerdaten

  • :info: ACHTUNG! Am 25.05.2018 tritt die neue DSVGO im Kraft, ab dann gilt es Datensparsamkeit zu wahren und Informationen


    an seine User zu übermitteln was, wie und wo Verarbeitet wird oder warum. In der Annothek wurde dieses Konzept komplett
    umgesetzt, sprich wir speichern nur noch E-Mail und Nickname nichts weiter. Entsprechende frühere Angaben wie:


    Geburtsdatum, Wohnort oder Beruf die viele Freiwillig im Profil selber gemacht haben wurden komplett aus der Datenbank entfernt!
  • :info: Na schau mal da wär hätte das nicht erwartet?
    Die mittlerweile vierte Variante wurde gemeinsam von u. a. Microsoft und Google gemeldet und als


    CVE-2018-3639 in die Bedrohungsdatenbank aufgenommen. Laut The Register sind alle modernen
    Out-of-order execution-Prozessorkerne von Intel, AMD, ARM sowie IBMs Power 8-, Power 9- und System z-CPUs betroffen.


    Sagen wir mal so ich glaub wie gehen zurück zum Rechenschieber? Der war aus Holz und somit "Recht sicher" gut er konnte brennen,